© Umweltministerium

Worum geht es?

Mit dem Niedersächsischen Weg haben Landesregierung, Landwirtschaft und Naturschutz einen deutschlandweit einmaligen Vertrag für mehr Naturschutz und Artenvielfalt abgeschlossen. Ziel ist es, den drohenden Artenschwund zu stoppen und mit einem fairen Ausgleich für die Landwirtschaft Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu erhalten. Die breite Allianz führt in eigens eingerichteten Arbeitsgruppen konstruktive Gespräche, wobei vor allem die notwendigen Gesetzesänderungen zeitnah dem Landtag zur Beratung vorgelegt werden sollen. Hierdurch wird der gemeinsame Vertrag konsequent umgesetzt und verbindliche Regelungen werden geschaffen.

Unterzeichner des Vertrags sind Ministerpräsident Stephan Weil, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Umweltminister Olaf Lies, Albert Schulte to Brinke, Präsident des Landvolk Niedersachsen, Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Heiner Baumgarten, Vorsitzender des BUND Niedersachsen und Dr. Holger Buschmann, Vorsitzender des NABU Niedersachsen.

LOREM AT IPSUM

Duis aute irure dolor in voluptate velit.

LOREM AT IPSUM

Duis aute irure dolor in voluptate velit.

LOREM AT IPSUM

Duis aute irure dolor in voluptate velit.

Aktuelles

Stimmen zumNiedersächsischen Weg

Wir begleiten und unterstützen den Niedersächsischen Weg und wünschen uns, dass er ein Erfolg wird:

©️ tigerdigital/BigStockPhoto

Unsere Projekte in Bildern

Wertvolle Projekte aus ganz Niedersachsen: Landwirtschaft, Naturschutz, Jägerschaft und viele weitere Partner für ein gemeinsames Ziel!

Folgen Sie uns auf Instagram

…und verlinken Sie sich mit uns, wir teilen gerne Ihre Inhalte für mehr Naturschutz, mehr Artenschutz und mehr Gewässerschutz.