GUTE LANDWIRTSCHAFT BRAUCHT WERTSCHÄTZUNG

Umweltverbände, die Landwirtschaft und die Landesregierung haben sich im vergangenen Jahr auf einen einmaligen Gesellschaftsvertrag geeinigt – den Niedersächsischen Weg. Unsere Natur, also die heimischen Arten, die Lebensräume und unser Wasser lassen sich nur schützen, wenn wir als Gesellschaft diesen Weg gemeinsam beschreiten.

Ganz klar ist dabei: Eine intakte, artenreiche Natur bietet die beste Voraussetzung für gute landwirtschaftliche Produkte in unseren Supermarktregalen, Wochenmärkten und Hofläden. Die Landwirtinnen und Landwirte können aber nur dann gesunde heimische Lebensmittel auf unseren Tisch bringen, wenn auch ihre Bezahlung eine angemessene Wertschätzung der nachhaltigen Erzeugung wiedergibt. Der ständig wieder aufflammende Preiskrieg der Lebensmitteldiscounter – wie aktuell beim Butterpreis – darf deshalb nicht auf ihrem Rücken ausgetragen werden.

weiterlesen